Schäferhundeverein Ortsgruppe Burgheim

Verein für Deutsche Schäferhunde

Ortsgruppe Burgheim

Platzordnung

 

 1. Grundsatz

 

Die Übungsplätze der SV-Ortsgruppe Burgheim stehen allen Mitgliedern grundsätzlich zur Verfügung.

SV Mitglieder anderer Ortsgruppen und Gäste sind herzlich willkommen.

Sie bedürfen zur Platzbenutzung, wenn dies nicht in einer besonderen Einladung zum Ausdruck gebracht wurde, der Zustimmung des Ausbildungswarts.

Es dürfen nur solche Hunde das Vereinsgelände betreten, die gesund, entsprechend geimpft sind (insbesondere gegen gefährliche Tierseuchen und Tollwut), und einen gültigen Ver-sicherungsschutz besitzen.

Das Impfbuch und der Versicherungsnachweis sind auf Verlangen vorzuzeigen.

 

2. Platzbenutzung außerhalb festgesetzter Übungsstunden

 

Mitglieder dürfen außerhalb der festgesetzten Übungsstunden den Übungsplatz /Übungsplätze nur benutzen, wenn dies zur ordnungsgemäßen Ausbildung ihrer Hunde notwendig ist (z. B. vor Prüfungen) und der Ausbildungswart zustimmt.

Die Nutzung etwaiger Geräte und/oder sonstiger Ausbildungshilfsmittel sowie der Platzbeleuchtung ist vom Ausbildungswart zu genehmigen.

 

3. Hausrecht auf Übungsplätzen

 

Die Vorstandschaft üben auf dem gesamten Vereinsgelände das Hausrecht aus.

 

4. Tierschutzgerechte Ausbildung

 

Die Ausbildung von Hunden auf den Übungsplätzen aller Ortsgruppen hat unter strenger Beachtung des Tierschutzgesetzes sowie den Richtlinien des SV zu erfolgen.

 

5. Platzhygiene

 

Jeder Hundehalter ist für die Reinhaltung des gesamten Vereinsgeländes verantwortlich. Vor der Platzbenutzung ist den Hunden ausreichend Auslauf gewähren.

 

6. Allgemeine Sicherheitsvorsorge

 

Auf dem gesamten Vereinsgelände sind alle Hunde anzuleinen.

Unangeleintes Führen des Hundes sowie eventuelles Spiel der Hunde ist nur mit Zustimmung und auf Anweisung durch den/die jeweiligen Übungsleiter gestattet.

 

Der Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Burgheim übernimmt keinerlei Haftung für eventuell auftretende Personen- / Sachschäden. Jeder Hundehalter haftet persönlich für eigene sowie eventuell durch seine/n Hund/e verursachte Schäden.

 

Das Betreten und die Nutzung des Vereinsgeländes geschieht auf eigene Gefahr.